INITIATIVKOMMUNEN

STADT KÖLN

Die Stadt Köln möchte sich an dem interkommunalen Austausch beteiligen und die Gesamtentwicklung der Familiengrundschulzentren in NRW mitgestalten.

Seit über zehn Jahren gehören in Köln Familienzentren an Kindertageseinrichtungen zu den Angeboten für Familien im Stadtteil, um die Hilfen und Unterstützung anbieten zu können, die vor Ort notwendig sind. Familienzentren an Kindertageseinrichtungen halten ein sozialraumorientiertes Angebot an Familienbildung und Familienberatung bereit. Sie sorgen für einen niederschwelligen Zugang der Familien zu unterschiedlichen Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangeboten, um Eltern/Erziehungsberechtigten in ihrer Rolle als Bildungsbegleiter und Bildungsbegleiterinnen zu stärken. Da der Bedarf an Beratung und Unterstützung in Erziehungs- und Bildungsfragen nach dem Übergang in die Grundschule bestehen bleibt, entwickelt die Stadt Köln nun auch Familienzentren an Grundschulen. Die Verortung der Familienzentren an Grundschulen bietet Nähe zum Wohnort und ist vielen Eltern als Bildungsinstitution im Leben ihres Kindes bekannt. Den Überbau für die Familiengrundschulzentren bildet die Präventionsstrategie „Kölner Kinder stärken! – 184 Tausend junge Chancen fördern!“

Informationen über die neun Kölner Familiengrundschulzentren sind auf Anfrage über den Kommunalen Koordinator erhältlich. Alle FGZ werden über „kinderstark“ finanziert.

Dezernat Bildung, Jugend und Sport, Amt für Schulentwicklung, Sachgebiet Schulsozialarbeit

EINBLICKE IN DIE PRAXIS

Alle Beiträge

ANSPRECHPARTNER*IN

Christian Cullmann

Koordination Familiengrundschulzentren
0221-22132107
christian.cullmann(at)stadt-koeln.de

LINK ZUR PROJEKTWEBSEITE

zur Webseite

DOWNLOADS

Nach oben